Position eines Stillkissens

Ein Stillkissen ist dafür da, die stillende Mutter zu entlasten. Das Kind soll auf dem Stillkissen liegen, sodass die stillende Mutter nicht so sehr ihre Arme oder ihren Rücken belastet, was auf Dauer schmerzhaft sein kann und unter Umständen Folgeschäden verursacht.

Was ist bei der Position wichtig?

Das Baby soll direkt vor der Brust der Mutter liegen, sodass es diese optimal entleeren kann. Außerdem sollte die schlauchähnliche Form des Stillkissens ausgenutzt werden.

Welches ist die richtige Postion?

Hier gibt es mehrere, die man in aufrechter Sitzposition einnehmen kann. Es gibt einmal die Variante, das es um den Bauch geschlagen wird und sich so eine Ablage bildet, oder direkt auf die Beine, sodass das Baby gut und bequem liegen kann. Beide positionen sind entlasten und das Baby kann gut gestillt werden.

Schlafpositionen für das Baby

Ein Stillkissen kann auch als Bettumrandung für das Baby dienen, indem es als Schlauch und die Außenkanten des Babybettes gelegt wird. Außerdem kann es älteren Babys als Stabilisation bei ersten Sitzversuchen dienen.
Außerdem kann das Neugeborene durch die Schlauchähnliche Form des Stillkissen auch gut und sicher gelagert werden. Unter umständen Beispielsweise auf dem Tisch oder auf dem Boden, auch wenn das mit äußerster Vorsicht zu tun ist. Hierbei wird das Kissen in der Mitte gefaltet und der oder die Kleine wird oben auf das Kissen heraufgelegt. So kann das Baby nicht herunterfallen.

Positionen zur Unterstützung der Mutter

Während der Schwangerschaft kann das Stillkissen so positioniert werden, dass es der Mutter beim Schlafen und sitzen eine gewisse Stabilität gibt. Beispielsweise kann das Kissen unter dem Rücken durchgezogen werden.