Stillkissen-Fülllungen

Vor dem Kauf sollte eine der wichtigsten Fragen beantwortet werden, welche Füllung das Stillkissen besitzen Soll. Auf dem Markt sind unterschiedliche Füllungen erhältlich, die dem Kissen Geschmeidigkeit, Anpassungsfähigkeit und ein Format bereiten sollten.

EPS Perlen

Schaumstoffperlen gibt es in diversen Größen. Sie erreichen von 0,5 bis einigen Millimetern Durchmessern. Meistens kommen kleine Kugeln zum Einsatz, die als Mikroperlen bekannt sind. Sie verfügen über eine hervorragende Anpassung, sind für Allergiker geeignet und geräuscharm. Zudem sind sie langlebig, geruchsneutral, geeignet für Waschmaschinen und Trockner und verfügen über eine gute Luftzirkulation sowie ein niedriges Eigengewicht. Einziger Nachteil, die Perlen bilden Geräusche.

Polyester

Die Poyester-Hohlfaser ähnelt in den Charakteristiken den EPS-Perlen. Diese Füllung ist sehr leicht und verfügt für eine stabile Form. Hier sind auch genügend Vorteile vorhanden. Das Material ist nicht nur für Allergiker, sondern auch für Waschmaschinen und Trockner geeignet. Ein minimales Eigengewicht, Strapazierfähigkeit, geräuscharm, geruchsneutral und pflegeleicht sind die wichtigsten Merkmale. Der Nachteil ist hierbei, die nicht sehr hohe Fähigkeit zur Anpassung.

Baumwolle

Hin und wieder sind Stillkissen zu finden, bei dem das Innenleben aus Baumwollflocken besteht. Baumwolle ist im Vergleich zu den obigen Produkten ein natürliches Material und ist biologisch abbaubar. Seine Vorteile liegen in der Langlebigkeit, hohen Formstabilität, Atmungsaktivität, leicht in der Pflege und beim biologischen Anbau sind keine Schadstoffe enthalten. Negativ sind die Annahme von Gerüchen und die nicht optimale Anpassungsfähigkeit.

Naturfüllungen

Gelegentlich werden Naturfüllungen, z.B. Hirse-, Dinkel- und Buchweinspelzen als Füllung für das Stillkissen verwendet. Sie werden jedoch seltener genutzt. Die obigen anderen Füllungen besitzen deutlich positivere Merkmale als beispielsweise die Naturfüllungen. Naturfüllungen sind anfällig für den Befall von Pilzen, wenn Feuchtigkeit in das Kissen dringt. Sie verfügen über keine Langlebigkeit, besitzen ein hohes Gewicht und sind nicht waschbar. Die Vorteile hierbei ist die Befreiung von sämtlichen Schadstoffen. Manchmal kann ein hohes Gewicht auch als positiven Charakteristik gewertet werden.

Die Feuchtigkeit wird gut aufgenommen und sollte regelmäßig gelüftet werden. Formstabilität und Anpassungsfähigkeit sind weitere positiven Eigenschaften. Bei Naturfüllungen überwiegen jedoch die Nachteile. Es kommt zur Geräuschbildung und möglicherweise sind Naturfüllungen nicht für Allergiker bestimmt. Hinzu kommt die intensive Pflege, eine geringere Lebenszeit und diese Füllungen sind nicht waschbar, sondern nur der Bezug.