Stillkissen worauf achten?

Stillkissen sind während der Schwangerschaft sowie während der Stillzeit eine prima Unterstützung, da sie als Stütze dienen und auch für Gymnastikübungen verwendet werden können. Die Auswahl ist inzwischen riesig und Stillkissen ist nicht gleich Stillkissen. Daher wie folgt eine Zusammenstellung, worauf Sie beim Kauf eines Stillkissens achten sollten.

Frei von Schadstoffen

Worauf achten beim StillkissenDa ein Stillkissen im direkten Kontakt zur Mutter, als auch zum Kind steht, ist es äußerst wichtig, dass es frei von Schadstoffen ist. Toxproof-Zeichen vom TÜV Rheinland sowie Öko-Tex Standard 100, von der internationalen Öko-Tex-Gemeinschaft, weisen auf eine Schadstofffreiheit bei Stillkissen hin.

Außerdem gibt es noch das Zertifikat der Naturtextil IVN, welches oft ein Indiz dafür ist, dass das Stillkissen nicht nur frei von Schadstoffen ist, sondern auch aus Naturfasern besteht, welche ausschließlich aus einem biologischen Anbau stammen.

Die Qualität

Da ein Stillkissen während der Verwendung mitunter stark strapaziert wird, sollte die Qualität sehr hochwertig sein. So sollten die Nähte gut vernäht und der Reißverschluss verdeckt sein. Außerdem sollte sich der Stoff nicht nur weich und bequem anfühlen, sondern auch stabil und robust. Sind diese Eigenschaften alle gegeben, können Sie davon ausgehen, schon ein hochwertiges Stillkissen gefunden zu haben.

Bezieht man ein solches im Internet, lassen sich in den Rezensionen oftmals detaillierte Hinweise auf die Verarbeitungsqualität finden. Im Fachgeschäft lässt sich die Qualität mit wenigen Handgriffen beurteilen.

Natürlich muss ein gutes Stillkissen nicht immer teuer sein, aber günstige Stillkissen haben oft den Nachteil, dass sie nicht so ergonomisch sind und schnell die Form verlieren. Daher sind sie als komfortables Seitenschläferkissen eher weniger geeignet.

Einfache Pflege

Da es hin und wieder mal zu kleinen Unfällen kommen kann, zum Beispiel wenn das Baby mal spucken sollte, muss das Stillkissen öfter gewaschen werden. Daher sollte der Bezug einfach abzunehmen sein. Mikrofaser ist ein pflegeleichter Stoff, der sich zudem noch äußerst bequem anfühlt.

Auch Baumwollbezüge sind besonders hygienisch. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Baumwolle aus biologischem Anbau stammt, da sonst Pestizide vorhanden sein können.

Füllung und Größe

Stillkissen gibt es in verschiedenen Größen. Daher kommt es auf die Verwendung an, für welche Größe Sie sich entscheiden. Bei Zwillingen sollte ein großes Kissen verwendet werden, was sich um den gesamten Körper legen kann. Möchten Sie nur ein Baby stillen, reicht eine Standardgröße, welche auch optimal als Seitenschläferkissen genutzt werden kann.

Die meisten Stillkissen sind mit Schaumstoffkugeln (EPS-Perlen) gefüllt. Diese sind besonders anpassungsfähig, geräuscharm und langlebig. Größere Kugeln haben oft den Nachteil, dass sie geräuschbildend sein können, bei den kleineren Kugeln hingegen ist das kein Problem.

Getreidefüllungen kommen auch oft zum Einsatz, da sie die Körperwärme gut aufnehmen und speichern. Für Allergiker sind diese allerdings nicht geeignet. Außerdem gibt es auch Polyester-Hohlfasern. Diese machen keine Geräusche und bieten eine gute Luftzirkulation. Außerdem können diese auch von Allergikern genutzt werden.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar